Andreas

Andreas der Schäfer

ein staatlich geprüfter Landwirt mit Herz und Seele. Er lebt mit und für seine Schafe.
Als Vater 3er Kinder und verheiratet mit eine Frau, die ihm in allen Fällen zur Seite steht, wohnen sie nahe Diestedde und Wadersloh.
andreas

Andreas ist Landwirt und hat, neben seinen ca. 150 Hühner in Freilandhaltung ca. 230 Mutterschafe mit ungefähr der gleichen Anzahl an Lämmern.
Einige Böcke sind ebenfalls ein Teil der Herde. Liebevoll werden sie Hans genannt… so kommt es zu dem im Artikel (Stadtanzeiger Ahlen) beschriebenen Hans dem 83ten.
Alle Lämmer sind mit ihren Muttertieren auf den Weiden zum, wie sagt Andreas immer „fett werden“.
Die Schafe sind in 4 Herden geteilt und haben alle ihrer eigenen Weidegrundstücke, die sich auf 53 ha verteilen, 46 davon extensiv.
Andreas tierische Mitarbeiter  beweiden Grünland und Naturschutzgebiete unter Auflagen der Bestandsdichte und Beweidungszeitpunkte.
Zu den Flächen gehören
– Ausgleichsflächen
– Renaturierungsflächen entlang der Werse
– Parkflächen wie die Phönix in Beckum
– Renaturierungsflächen in zwei Steinbrüchen

Sein Maschinenpark ist zwar alt aber immer einsatzbereit.

Aber um mit seinen Schafen von einer Weide zur anderen zu kommen, werden nicht immer Anhänger genutzt, nein viel mehr werden die Schafe gern über Land von einer Weide zur anderen getrieben. Ein Schafstrieb wie man ihn aus manchen alten Filmen kennt und daher wohnen natürlich auch zwei Border Collies im Hof von Familie Borghoff.
Rambo und Rocky sind ein wichtiger Bestandteil im täglichen Arbeiten mit den Schafen.

Andreas Borghoff liebt seinen Beruf als Schäfer...
Andreas Borghoff liebt seinen Beruf als Schäfer… (Quelle Stadtanzeiger Ahlen 15./16.08.2015)